Bezüglich der Aktuellen Situation hat die Administration des FPU-Webblogs beschlossen einige dinge Klarzustellen:

1. Unsere Nationalhymne ist bedauerlicher Weise das Deutschlandlied. Nicht etwa "Schwarz und Weiß" oder "54, 74, 90, 2010....". Notfalls noch "Auferstanden aus Ruinen", aber nichts anderes.

2. Final Fantasy ist kein Killerspiel. Auch nicht Sonntags.

3. Ja, wir bestätigen das Gerücht das wir die Partei mit den meisten eingelieferten Parteimitgliedern aller Zeiten sind.

4. Nein, wir haben keine Gästebucheinträge gelöscht, auch wenn es so aussieht. Aber hier waren eh nie Gäste.

5. Es gibt keinen "Herrn Merkel". Die/Der/Das Bundeskanzler/in ist ein/e abstinente/r Frau/Mann/Undefinierbar.

6. Ja, die FPU ist laut dem Parteipräsidium "Gegen jedliche Zitate." Wir sind der meinung das "Zitate überflüssig sind" da "sich jeder selbst etwas zu einer sache denken kann", so der Vorstand.

7.  Wir sind nicht Pervers. Nicht nur.

8. Wir verordnen das Frauen, insbesondere alleinstehende, keine Taschenlampen besitzen dürfen die einen durchmesser von unter 8 cm haben. Alles andere würde ihnen zu leicht aus der Hand rutschen. Beachten sie bitte Regel 7.

9. Wir sind nicht rassistisch. Nichtmal zu Ausländern oder schwarzen.

10. Wir haben ferner nie behauptet 500 Euro Kindergeld zu zahlen, das war die andere Partei mit den jungen, böse guckenden Männern auf den Wahlplakaten. Trotzdem danke an die vielen Kahlrasierten Männer mit Baseballschlägern die uns gewählt haben.

11.  Unsere Beziehung zu xnxx ist rein platonisch.

12. Ja, wir wissen das einer unserer vermeindlich Männlichen Klassenkameraden mal eine Emailadresse namens jacobsistersbiggestfan@gorkigymnasium.eu hatte.

13. Wir möchten nicht mit ihnen über Gott reden, trotzdem danke für die netten Emails. An der stelle möchten wir uns äussern das wir keine Stelle in einem psychologischen Klinikum suchen, wir haben unsere Stammläden.

14. Ja, die weißen Streifen auf unseren Werbeshirts sind aufgedruckt und nicht anders entstanden.

15. Wir können leider keine Spenden für Afrika mehr annehmen. Die Kondome werden immer mit heftiger Kritik von Unicef an uns zurückgeschickt.